Neumarkt i.d.OPf. (Kreis)
Menü

Offizieller Amtswechsel in der Außenstelle Neumarkt

19.05.2016

(06/2016) Im Landratsamt Neumarkt konnte der Landesvorsitzende Josef Wittmann Vertreter aus Justiz, Politik, Polizei, Behörden und Organisationen sowie die Außenstellenleitungen der umliegenden Außenstellen des WEISSEN RING begrüßen. Er skizzierte 40 Jahre Bestehen des WEISSEN RING und stellte die Hilfsmöglichkeiten des WEISSEN RING vor.

Landrat Willibald Gailer sprach in seinem Grußwort davon, dass der Landkreis Neumarkt als relativ sicher bezeichnet werden kann. "Aber auch bei uns gibt es Straftaten und Opfer können dankbar auf die Hilfen des WEISSEN RING zugreifen" sagte der Landrat. Dafür dankte er allgemein dem WEISSEN RING und in besonderer Weise dem aus dem Team ausgeschiedenen Außenstellenleiter Josef Haimerl, indem er ihm eine Gedenkmedaille des Münzvereins Neumarkt überreichte. Der Nachfolgerin, Frau Kenty, wünschte er viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe.

Die Festrede hielt Dr. Harald Müller, Direktor am Amtsgericht Neumarkt. Unter dem Thema "Opferschutz vor Gericht" beleuchtete er die Opferrechte. "Die landesübliche Meinung, die Justiz kümmere sich nur um die Täter, sei nicht mehr gültig", sagte Dr. Müller. Durch viele Gesetzesänderungen seien die Rechte der Opfer gestärkt worden. Er betonte auch, dass der WEISSE RING zu den Verbesserungen beigetragen habe. Dr. Müller schilderte den Werdegang eines Strafverfahrens und erläuterte dabei im jeweiligen Stadium die Opferrechte. Er dankte dem WEISSEN RING für sein Engagement und hier insbesondere die Opferbetreuung vor Ort. Er wünschte der neuen Außenstellenleiterin die nötige Kraft und die nötige Hilfe von den Behörden bei der Opferbetreuung.

Landesvorsitzender Wittmann verabschiedete Josef Haimerl und übergab dessen Ehefrau ein Blumenarrangement. Der neuen Außenstellenleiterin, Frau Kenty, überreichte er den Außenstellenleiterausweis und ebenfalls Blumen.

Josef Haimerl dankte in seiner Abschiedsrede allen, die ihm in seiner Amtszeit zur Seite standen und ihm Hilfestellung bei der Opferfallbearbeitung gegeben haben.

Anastasia Kenty dankte für die Ausrichtung der Feierstunde und bat um ebensolche Unterstützung, wie sie ihr Vorgänger erfahren durfte.

Die Veranstaltung wurde musikalisch umrahmt durch die "Tischharfenfreunde" der Außenstelle Ansbach (Bild 7). 

Bei einem Stehempfang, vom Landrat bereitgestellt, fanden Kontakt- und Fachgespräche statt.

Das Ausbildungsteam des WEISSEN RING Nordbayern, dem Josef Haimerl angehörte (v. li: Helmut Will, AS Haßberge, Josef Haimerl, Roland Holzmann, stv. Landesvorsitzender)

Bericht und Fotos: R. Holzmann 

Teilnehmer